Gesundheit

Soziale Herkunft entscheidet über die Gesundheit von Kindern

Das ist nicht unbekannt, doch leider hat sich in den letzten Jahrzehnten nichts geändert. Denn wenn die Eltern arm sind, dann bleibt häufig gesunde Ernährung auf der Strecke. Genauso sieht dies auch mit Sport aus, was wirklich sehr starke negative Auswirkungen auf Kinder hat.

Was Kinder krank macht

Die meisten Kinder aus sozial schwachen Familien sind meistens zu dick, leiden an Depression und sind häufig auch noch hyperaktiv. Dabei leidet natürlich auch die Bildung, denn Kinder die arm sind, können häufig, keine Nachhilfe in Anspruch nehmen. Immer wieder reden die Politiker davon, hier endlich etwas für Kinder von armen Eltern zu tun, aber getan wurde bisher nichts. So leben immer noch mehr als 2,5 Millionen Kinder in armen Familien und erhalten nicht die notwendige Ernährung. Genauso wirkt sich das soziale Umfeld auf die Gesundheit von diesen Kindern und Jugendlichen aus, was sich dann im Gesundheitszustand zeigt. Denn diese Kinder haben einen eher schlechten allgemeinen Gesundheitszustand, als dies bei anderen Kindern aus der Mittelschicht der Fall ist. Ebenso haben diese Kinder ein wesentlich höheres Risiko auf eine psychische Krankheit. Dies kommt häufig daher, dass es in den sozial schwachen Familien allgemein ein Bewegungsmangel herrscht. Genauso ist in diesen Familien das Rauchen und Übergewicht wesentlich häufiger vertreten, als das in anderen Schichten der Fall ist. Also hängt laut einer Studie die Kindergesundheit mit dem sozialen Stand der Familie zusammen, was aber von der Politik vernachlässigt wird.

Psychische Auffälligkeiten sehr häufig

Zu diesen Auffälligkeiten gehören Depression, Hyperaktivität und Angststörungen, die in dieser Schicht weitaus höher ist, als da bei Kindern auch anderen Schichten der Fall ist. Denn Kinder leiden unter dem niedrigen Sozialstatus der Eltern, was dann wiederum zu diesen Auffälligkeiten führen kann. Natürlich wollen diese Kinder nicht den gleichen Status wie ihre Eltern erlangen, doch genau hier fangen dann die Probleme wiederum an. Denn in der Schule sind diese Kinder ebenfalls nicht die Besten, da es häufig auch an Nachhilfestunden fehlt. Somit fühlen sich diese Kinder jetzt schon als Versager, wobei das nicht der Fall sein müsste. Natürlich wachsen die Kinder in Deutschland ansonsten schon gesund auf, wobei diese Erkrankungen nur bei Kindern auch sozial schwachen Familien vermehrt aufkommen. Dies betrifft auch Diabetes, denn diese Kinder entwickeln schon in der Jugend eine vom Typ B. Das ist allerdings erschreckend und weist auf eine falsche Ernährung hin. Zusätzlich sin diese Kinder dann zu dick, weil ungesundes Essen billiger ist, als dies bei Obst und Gemüse der Fall ist. Somit leben diese Kinder und Jugendlichen in einem Teufelskreis, den diese alleine nicht verlassen können. Dabei könnten diese Kinder auch auf dem Spielplatz spielen, doch meisten gibt es die Umgebung nicht her. Arme Familien müssen nun einmal in Wohngebiete ziehen, wo es an einigem mangelt. All dies wirkt sich auf die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen aus, wobei es natürlich nicht alle Kinder trifft. Denn es ist immer ein gewisser Anteil, wo dann weniger Wert auf gewisse Dinge gelegt wird. Hilfe wäre hier wirklich absolut dringend erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.